Aktuelles!
Grüße von AdelyFreitag 19.April.2013 18.36

Unsere Adeleide (Adely)                 Berlin, den 19.12.2012


Nun ist Adely schon 8 Monate bei uns und ist fester Bestandteil unserer Familie geworden.


Schon bevor Adely zu uns kam, dachte der eine oder andere gelegentlich über einen Hund nach. Die familiären Umstände mit Kindern und Papageien ließen uns aber immer wieder von diesem Gedanken abkommen.



Über eine Bekannte erfuhren wir dann, dass im Tierheim Berlin eine alte Doggenhündin zu vermitteln sei. Da alte Hunde oftmals schlecht zu vermitteln sind, entschlossen wir uns diesen Hund bei uns aufzunehmen und fuhren ins Tierheim. Dort wurde uns gesagt, dass der Hund bereits vermittelt ist, es gäbe aber viele Doggen, die ein neues Zuhause suchen. Dazu sollen wir im Internet nach in Not geratenen Doggen suchen.


Im Internet fanden wir dann Adely, die bei Rosi Kehler bereits seit ca. 2 Jahren lebte und kein Zuhause fand. Das berührte unser Herz (Das arme Ding) und wir beschlossen Adely ein Zuhause zu geben und meldeten uns sofort bei Rosi.


Dann ging alles ganz schnell. In den nächsten Tagen bestanden wir den „Doggen-Zuhause-Check“. Daraufhin richteten wir für Adely eine Kuschelecke ein und besorgten alles, was ihr kleines Doggenherz zu begehren schien.


Nun war der große Tag und wir fuhren mit unseren Kindern und ein befreundetes Paar Richtung Usedom. Wir waren alle ganz schön aufgeregt.
Natürlich haben wir gehofft, dass Adely uns ebenso toll findet, wie wir sie.


Nach 3 Stunden Autofahrt waren wir dann endlich bei Rosi. Als Adely uns sah, haben sich unsere Bedenken sofort in Luft aufgelöst. Sie schien genauso aufgeregt wie wir. Sie tänzelte umher, ließ sich überall kraulen und streicheln und forderte sich unsere Zuneigung deutlich merkbar ein, indem sie sich an uns schmiegte. Es war auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick und für uns war sofort klar diese tolle Hündin nehmen wir mit.


Den Tag verbrachten wir dann soweit bei Rosi und lernten Adely ein wenig kennen. Bei der Abreise sprang Adely auch sofort ins Auto und kam freudig und aufgeregt mit uns mit. Zu Hause angekommen wurden erst mal Haus und Garten unter die Doggennase genommen.


In den nächsten Wochen gaben wir ihr Zeit sich einzugewöhnen. Schließlich wissen wir nicht, was Adely zuvor in ihrem Leben erlebt hat. Sicher ist aber wohl, dass sie ihr Zuhause schon einmal verloren hat. Bei Rosi hatte sie ein Zuhause gefunden und musste sich nun wieder neu eingewöhnen. Wir haben ihr die Zeit gegeben, die sie brauchte. Adely war sehr neugierig, aufgeschlossen und freute sich über alles und auf jeden, den sie neu kennen lernte.


In den ersten Wochen ließ sie uns nicht aus den Augen und kam kaum zur Ruhe. Heute können wir sie auch schon mal 3-4 Stunden alleine lassen. Danach ist die Freude dann immer riesig. Mittlerweile genießt sie die ungeteilte Zuwendung. Nur die Verlustangst ist nach wie vor deutlich spürbar, denn bei den Spaziergängen bleibt sie immer in unserer Nähe und lässt uns nicht aus den Augen. Auch zu Hause liegt sie immer dicht bei uns. Sie ist eine anschmiegsame, freundliche und sehr aufmerksame Hündin.



Uns war von vorneherein klar, dass wir uns für einen älteren Hund mit Vorgeschichte und Prägung entschieden haben und das wir diesen Hund so nehmen wie er ist.


Wir freuen uns jeden Tag über die Zeit, die wir mit Adely verbringen dürfen und genießen unsere Spaziergänge mit ihr sehr. Denn es ist für uns eine Auszeit vom Alltag. Adely spielt und tobt sehr gerne (auch mit anderen Hunden), liebt Kinder und genießt die menschliche Zuwendung, sowie kuschelige Abende vor dem Kamin. Von ihr können wir noch lernen was Entspannen heißt. Sie ist einfach eine klasse Dogge, die unser Leben bereichert.



Wir haben unsere  Entscheidung nicht bereut eine „Notdogge“ aufgenommen zu haben. Wir können auch nicht verstehen, warum sich bisher nie so wirklich Menschen für einen so lieben und dankbaren Hund interessiert haben. Umso mehr möchten wir Rosi danken, dass sie uns Adely anvertraut hat. Denn wir wissen wie schwer es für sie war, Adely nach 2 Jahren in ein neues und endgültiges Zuhause zu geben.


Wir werden immer auf unsere Adely aufpassen und ihr das Zuhause geben, was sie verdient hat.




Wir hoffen, dass andere Menschen auf Adely´s Geschichte aufmerksam werden und die DOGGEN-NOTHILFE unterstützen.


 


Tanja, Antje, Eric & Patricia


by webmaster E-Mail        

  <<< zurck >>> Archiv

HCWEBTOOLS: HC Newssystem Version 1.4
© HCDESIGN 2003 - 2004